Montag, 27. Januar 2014

Cake Pops

Mmmmm....

Also diese Cake Pops sehen köstlich aus, aber leider viel zu süß. Aber ich musste sie auf Bitten der Kinder mal ausprobieren. Da gibt es etliche Rezepte wie diese Süßigkeiten zu backen (gestalten!) sind. Im Grunde genommen wird Sandkuchen zerbröselt (das war natürlich etwas, was die Kinder sehr erfreut hat. Sonst bekommen sie zu hören , dass sie ja nicht so viel krümmeln sollen.)
Dann mit Hilfe von Konfitüre, ein Mix aus Creme Fraiche und Frischkäse, Ganache Creme oder oder oder... zu Kügelchen geformt. Cake Pop Stiele (ich habe normale Spieße verwendet) in geschmolzene Kuverture eingetaucht und in den Kugeln eingesteckt und letzlich nach Geschmack dekoriert.
Damit sie nicht zu süß werden, habe ich etwas getrickst und zwar habe ich eine Zutat für Sandkuchen stark reduziert nämlich den Zucker.
Und so sehen die fertigen cake pops aus...









Übrigens habe ich die Glasbehäter mit Zucker gefüllt, Alufolie drauf gelegt und die Pops reingesteckt.
Man kann auch Styroporplatten mit Geschenkpapier beziehen und die Pops darauf sevieren.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen