Donnerstag, 6. August 2015

Mosaik

Das erste Wochenende in den Ferien hat bei mir ganz gemütlich mit einem Meditationskurs begonnen.
Nein, nicht das übliche Meditieren, sondern das, bei dem noch was Handfestes entsteht. Ich kann nämlich beim Basteln und Werkeln gut abschalten. Ich habe mir einen  Mosaikwochenendkurs  gegönnt. Die Kursleiterin ist eine nette fröhliche Persönlichkeit, die uns kompetent mit Rat und Tat zur Seite stand. Die Teilnehmerinnen reisten zum Teil von weit her an, um kreative Ideen in Werken umzusetzen.
Ich wollte ursrunglich autodidaktisch die Kunst Mosaiken erlernen. Zum Teil habe ich auch ein Vogelbad angefangen, aber wenn es um Details ging und ich professionellen Rat benötigte, war es mir zu lästig stundenlang bei Lehrer google und youtube meine Zeit zu vergeuden.
Und es hat sich gelohnt. Denn Tipps und Tricks kann man nur von jemanden bekommen, der jahrelange Erfahrungen besitzt oder man sich ein Buch besorgt.
Genug geredet, hier ist mein erstes Mosaikwerk. Ich bin total begeistert und habe nicht gedacht, dass ich es noch fertig bekomme. Gerade noch eine halbe Stunde vor Kursende habe ich es verfugt.






Ich habe hier Tiffanyglas in verschiedenen Farben und Oberflächenstrukturen verwendet. 


Verlinkt: RUMS

Kommentare:

  1. Du kannst wirklich sehr stolz auf Dein Werk sein! Es ist soooo schön geworden!

    ganz liebe Grüße

    Tina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Assina,

    ich bin begeistert. Dein erstes Werk ist super schön geworden! Bleib`dran!!!

    ganz liebe Grüße

    Tina (www.mosaikkurs.de)

    AntwortenLöschen