Spielzimmer

Spielzimmer

In dem Keller meines elterlichen Hauses ist ein schönes geräumiges Zimmer, das bis dato mit "Gerümpel" vollgestellt war. Nach etlichen Jahren haben wir, meine Eltern und ich, es gepackt. Es wurde sortiert, hin und her überlegt, und doch fast alles weggegeben oder auf den Sperrmüll geschmissen.
Wären nicht die kleinen Enkel, 6 an der Zahl und unter 11 Jahren, die drindend eine Spielwiese bräuchten, wäre das Zimmer eines Tages bis unter die Decke voll. Alles natürlich, was man noch gebrauchen konnte.....
Naja meine Geschwister und ich sind dabei nicht so ganz unschuldig, jeder von uns hatte mal etwas zum abstellen.
Die Wände wurden weiß gestrichen und Teppichboden wurde verlegt und dann noch ein wenig kindgerecht dekoriert. Einige Sachen, wie Sitzgelegenheit für Enkelkinderbetreuer und Kinder, fehlen noch, aber man Kind fühlt sich wohl.

Ich hatte einige Stoffreste, es wurde Schabrake draufgebügelt und ein Schmetterling ausgeschnitten.
Zwei Drähte geformt und schon konnten die Schmetterlinge ihre Fühler ausstrecken.



Aus IKEA Stoff habe ich Blätter ausgeschnitten. Als der Baumstamm getrocknet war, habe ich die Blätter erstmal mit Reißnägeln befestigt. Als die Positionen feststanden, habe ich sie mit Tapetenkleister angeklebt.


 Die Schmetterlinge sind nicht aufgeklebt, sonern mit dem Reißnägel befestigt.

Die Vögel hatte ich schon mal hier vorgestellt.
Das Mobile ist relativ einfach zu basteln. Ich habe aus dem Bastelladen einen Metallring besorgt und aus buntem Fotokarton unterschiedliche Kreise geschnitten. Sie wurden nach Farbe eingefädelt und an dem Metallring befestigt.

 Ein paar bunte Kreise und schon ist der Trampolinplatzt fertig.
Nun können die Enkelkinder loslegen!!!


Weitere selbstgemachte Werke könnte Ihr bei Cresdienstag anschauen!

1 Kommentar: